1 Kommentar

  1. Andreas Jell
    1. Mai 2014 @ 11:02

    Danke für die sehr gute Beschreibung dieses Buches, welches für jeden ernsthaften Fotografen Pflichtlektüre sein sollte. Ergänzen möchte ich noch, dass es sich anfangs etwas schwer liest, dann aber immer spannender wird. Entscheidend sind hier wirklich die Begriffe „studium“ und natürlich das „punktum“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu

%d Bloggern gefällt das: