20 Jahre Bielefeldverschwörung

Es war im Jahr 1993. Auf einer Studentenparty rutschte einem Freund des deutschen Informatikers Achim Held der Satz „Das gibt’s doch gar nicht“ heraus, als ihnen jemand aus Bielefeld gegenüberstand. Eine Verschwörungstheorie nahm ihren Anfang. Am 16. Mai 1994 – also vor genau 20 Jahren – veröffentlichte Achim Held dann im Usenet in der Newsgroup de.talk.bizarre den ersten Text zur Bielefeldverschwörung. In der Rubrik EINESTAGES bei Spiegel online berichtet er im Interview über die Aus- und Nachwirkungen seines Textes.

Gibt's doch gar nicht!
Gibt’s doch gar nicht!

“Ich habe die Bielefeldverschwörung unterschätzt.” – Achim Held im Gespräch. (Spiegel Online).

Der berühmte erste Text zur Verschwörung ist auch noch online. Die Bielefeldverschwörung – von Achim Held.