Irre! – Georg Büchner Preis 2015 geht an Rainald Goetz

»Endlich!«, ist man verleitet auszurufen. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung ehrt Rainald Goetz mit dem Georg Büchner Preis 2015. Er habe sich zum Chronisten der Gegenwart und ihrer Kultur gemacht, als teilnehmender, denkender und moralisch urteilender Beobachter, so die Jury. Sein Debütroman Irre von 1983 ist für mich ein großes und bedeutendes Stück deutschsprachiger Literatur.

weiterlesen