Japanische Jahreszeiten – Tanka und Haiku aus dreizehn Jahrhunderten

Vollendet Schönstes auf kleinem Raum mit sparsamsten Mitteln zu gestalten, das ist der Wesenskern aller japanischer Künste. Auf dem Gebiet der Dichtung gebührt dabei dem Haiku die Krone. Drei Zeilen, siebzehn Silben, die wohl kürzeste Gedichtform der Welt. Haiku sind offene Texte. Sie fordern uns auf, sie im Erleben des Lesens zu vervollständigen. Haiku sagen […]

weiterlesen