Like a Rolling Stone – Der Nobelpreis für Literatur 2016 geht an Bob Dylan

Das Schwedische Akademie ist über ihren Schatten gesprungen. In den vergangenen Jahre wurde Bob Dylan immer wieder als Favorit hoch gehandelt, nun hat er den Nobelpreis für Literatur zuerkannt bekommen. So sehr es sich die Fans von »His Bobness« gewünscht, haben so hymnisch auch viele Literaturkenner seine Songtexte als Lyrik gewürdigt haben, es galt lange als sehr unwahrscheinlich, dass der akademische »Altherrenclub« tatsächlich einen Vertreter der Folk- und Rockmusik auszeichnen würde.

Bob Dylan - Barcelona 1984
Bob Dylan – Barcelona, 1984

Nun, vielleicht weil auch Bob Dylan nicht mehr der jüngste ist und somit selbst gut in den Reihen der Schwedische Akademie Platz nehmen könnte, würdigt sie seine »poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Gesangstradition« und seinen »tiefgreifenden Einfluss auf die zeitgenössische Musik«. Fazit der Erklärung zur Verleihung: »Bob Dylan hat den Status einer Ikone.«

So soll er nun selbst zu Wort kommen, als Literat und Lyriker, also ohne (begleitende) Musik, die ohnehin nicht immer mein Geschmack war. Doch seine Texte, nicht alle, aber viele, sind großartig. Hier einer meiner Favoriten:

Subterranean Homesick Blues

Johnny’s in the basement
Mixing up the medicine
I’m on the pavement
Thinking about the government
The man in the trench coat
Badge out, laid off
Says he’s got a bad cough
Wants to get it paid off
Look out kid
It’s somethin‘ you did
God knows when
But you’re doing it again
You better duck down the alleyway
Lookin‘ for a new friend
The man in the coonskin cap
In the big pen
Wants eleven dollar bills
But you only got ten

Maggie comes fleet foot
Face full of black soot
Talkin‘ that the heat put
Plants in the bed but
The phone’s tapped anyway
Maggie says that many say
They must bust in early May
Orders from the D.A.
Look out kid
Don’t matter what you did
Walk on your tip toes
Don’t try „No Doz“
Better stay away from those
That carry around a fire hose
Keep a clean nose
Watch the plain clothes
You don’t need a weather man
To know which way the wind blows

Get sick, get well
Hang around a ink well
Ring bell, hard to tell
If anything is goin‘ to sell
Try hard, get barred
Get back, write braille
Get jailed, jump bail
Join the army, if you fail
Look out kid
You’re gonna get hit
But users, cheaters
Six-time losers
Hang around the theaters
Girl by the whirlpool
Lookin‘ for a new fool
Don’t follow leaders
Watch the parkin‘ meters

Ah get born, keep warm
Short pants, romance, learn to dance
Get dressed, get blessed
Try to be a success
Please her, please him, buy gifts
Don’t steal, don’t lift
Twenty years of schoolin‘
And they put you on the day shift
Look out kid
They keep it all hid
Better jump down a manhole
Light yourself a candle
Don’t wear sandals
Try to avoid the scandals
Don’t want to be a bum
You better chew gum
The pump don’t work
‚Cause the vandals took the handles

Songwriters: BOB DYLAN
Subterranean Homesick Blues lyrics © BOB DYLAN MUSIC CO

lustauflesen.de gratuliert Bob Dylan zum Nobelpreis für Literatur 2016.

Bob Dylan wurde 1941 als als Robert Allen Zimmerman in Duluth Minnesota geboren. Er stammt aus einer jüdischen Mittelklassefamilie, begann früh Musik zu machen und absolvierte in den 1960er Jahren seine ersten Auftritte in New Yorker Kaffeehäusern. Vor allem Songs wie »Blowin‘ in the Wind« und »The Times They are A-Changin« wurden zu Hymnen der Antikriegs- und Bürgerrechtsbewegung.

Bildnachweis: Bob Dylan in Barcelon, 1984 | von F. Antolín Hernandez | CC-BY-2.0 | Quelle: Wikimedia Commons