1 Comment

  1. Constanze Matthes
    12. September 2017 @ 20:35

    Für mich ist dieser Roman eine der großen Entdeckungen des Jahres, so vollkommen anders mit Blick auf Sprache und Inhalt. Ich hoffe, Moster schreibt weiter. Und auch die Gestaltung des Buches fand ich sehr erfrischend. Viele Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu

%d Bloggern gefällt das: