5 Kommentare

  1. Rudi Stielow
    10. Dezember 2016 @ 11:38

    Das nach dem Grabbild teilweise zitierte Gedicht (“An M.”) enthält einen sinnentstellenden Wiedergabefehler:
    Es muss dort richtig heißen: “Meine Liebe wird mich (nicht: dich!) überdauern . . .”

    Antworten

    • Jochen Kienbaum
      12. Dezember 2016 @ 18:42

      Sie haben Recht, Herr Stielow. Danke für den Hinweis. Ich habe den Fehler korrigiert. lg_jochen

      Antworten

  2. Birgit
    12. Februar 2015 @ 17:39

    Lieber Jochen,
    ganz herzlichen Dank für die Links und Hinweise heute von Dir zu den Ringelnatzereien und der Rezension auf Sätze&Schätze. Das hat mich unheimlich gefreut! Und – versprochen: Sollte es Dich nach München verschlagen, machen wir einen Ringelnatz-Spaziergang mit Bier-Ende im Simpl …
    Ach, da wäre ich gestern so gerne in Berlin gewesen!
    Herzlichst Birgit

    Antworten

    • Herr Hund
      12. Februar 2015 @ 18:40

      Und ich versteck’ mich samt Schaf in Herrn Jochens Anzugstasche und schmuggel uns mit hinüber über die Weißwurstgrenze………..denn der Spaziergang würde uns ebenfalls interessieren, noch ganz schockiert, dass zum Westendspaziergang nicht eingeladen (grollend auf Kutteldaddeldumützenimitat herumkauend bei Verfassen dieses Kommentars)

      Antworten

      • Jochen Kienbaum
        13. Februar 2015 @ 10:13

        Lieber Herr Hund, ich kann Ihnen nur raten, sich vertrauensvoll an die Presseabteilung des Galiani Verlages zu wenden. Dort arbeiten sehr liebenswürdige Menschen, die auch ein Herz für Blogger haben und nicht nur auf die »etablierte Presse« setzen. Keine Scheu, die beißen nicht. lg-jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu

%d Bloggern gefällt das: