2 Kommentare

  1. Susanne Haun
    22. November 2015 @ 11:23

    Danke für diesen Überblick, Jochen.
    Gerade das Zitat »Jeder Mensch ein Künstler!« von Beuys wird oft missverstanden und die Beschäftigung mit Beuys fördert erst die Facetten seiner Arbeit zutage.
    Auch für mich ist er einer der Großen in der Kunst – Gesellschaft – Politik.
    Die Frage ist berechtigt, ob seine Kunst ohne ihn weiter bestehen kann. Aber können wir seine Werk nicht als Index auf seine Gedanken sehen? So wie er schreibt, dass zeichnen denken ist?

    Antworten

  2. Marina Büttner
    8. November 2015 @ 15:49

    Danke, Jochen, für den Einblick! Ich hatte den Kauf des Bandes auch schon in Erwägung gezogen und werde womöglich nun zur Tat schreiten. Mir fiel auch gleich die grandiose Ausstellung im Hamburger Bahnhof ein, die einen wirklich umfassenden Einblick in die Arbeit von Beuys gab. Und ich denke das Tun, das etwas in Bewegung bringen, das etwas Neues in den Raum stellen, ist das was Beuys Werk so wichtig macht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten zu

%d Bloggern gefällt das: