• Ein Mann mit Hut und fehlendem Knopf – »Stilübungen« von Raymond Queneau

    Ein Mann mit Hut und fehlendem Knopf – »Stilübungen« von Raymond Queneau

    Eine erweiterte und vollständig neu übersetzte Ausgabe der »Stilübungen«. Raymond Queneau spielt darin mit Regeln der Sprache und zeigt ihre Macht und Möglichkeiten. Eine urkomische und zugleich tiefernste Hommage an die Literatur, die virtuos zwischen Nonsens und Polemik hin- und herpendelt.

  • Saskia de Coster - Wir & ich

    Auf dem Berg im goldenen Käfig – »Wir & ich« von Saskia de Coster

    Die Familie als Reaktor; Vater, Mutter, Kind sind drei Brennelemente kurz vorm Heißlaufen. Saskia des Coster zeigt, dass materielle Sicherheit und ein goldenes Heim nicht alles sind. Leben heißt, Ungewissheiten hinzunehmen und Verletzungen zu ertragen und zu meistern.

  • Ein Blick zurück ohne Zorn – 15 Jahre lustauflesen.de

    Ein Blick zurück ohne Zorn – 15 Jahre lustauflesen.de

    Mit zahlreichen Screenshots aus den Tiefen des Internets blicke ich hier auf die Geschichte von »lustauflesen.de« zurück. Kaum zu glauben, aber die Domain halte ich schon seit 15 Jahren. Viel ist passiert, seit ich im Juli 2001 online gegangen bin. Dieser Beitrag ist zum Schmunzeln und Staunen.

Es ist ein großer Unterschied, ob ich lese zu Genuß und Belebung oder zu Erkenntnis und Belehrung.   _GOETHE
 
 

Alle Beiträge

in klassischer Blogansicht.
 

Willkommen

Jochen Kienbaum

lustauflesen.de ist ein literarisches Logbuch von Jochen Kienbaum. Mehr über mich und den Blog …

Blog Abonnieren

Wenn Sie Ihre Emailadresse eingeben, erhalten Sie künftig eine Nachricht bei jedem neuen Blogbeitrag.

Folgen Sie mir

lustauflesen.de in den sozialen Netzwerken.

Follow lustauflesen.de on WordPress.com

Buchpreis 2015

Die Buchpreisblogger

Sechs Blogger und der Deutsche Buchpreis 2016.
Meine Beiträge

Gelistet bei

Lit 21 - Metablog

Kuratiert von Perlentaucher

Ich blogge auch bei

we read indie - Bloggerallianz

Literatur und schöne Bücher aus unabhängigen Verlagen.

Ich lese derzeit ...

»Ich glaube, man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen,die einen beißen und stechen.«
»Ich glaube, man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen,
die einen beißen und stechen.«   _FRANZ KAFKA

Sie haben
Fragen, Anregungen, Kritik?
Dann schreiben Sie mir!